Viehwirtschaft und Hirtenkultur. Etnographische Studien (Budapest, 1969)

VIEHWIRTSCHAFT UND HIRTENKULTUR Ethnographische und ethnologische Studien HEKAÜSGEGEBEN von L. FÖLDES Das vorliegende Buch gehört dem gleichen Problemenkreis wie das Werk »Viehzucht und Hirten­leben in Ostmitteleuropa« (1961) an, doch ist es territorial und thematisch ein breiter angelegtes Sammelwerk. Zwar nimmt auch hier das Material aus Ost- und Mitteleuropa einen zentralen Platz ein und dient in erster Linie den Forschungen in diesem Raum, docli wurde hier der Versuch un­ternommen, in größerem Maße jenem Gedanken bzw. der Tat­sache Geltung zu verschaffen, daß die Kultur dieses Territoriums durch unzählige Fäden mit der Tradition vor allem Gesamteuro­pas und darüber hinaus mit der entfernterer Gebiete verbunden ist. Dementsprechend zeigen die einzelnen Studien die Formen der Viehwirtschaft und ihre Proble­matik in Europa, Asien und Nord­afrika. Dabei werden vor allem Kenntnisse über jene großen For­mationen der Viehwirtschaft ver­mittelt, die auch bei den Völkern üstmittel- und Südosteuropas existieren oder existiert haben: bäuerliche Viehhaltung, Noma- dentum, Transhumance und Alp­wirtschaft. Im vorliegenden Band beschäf­tigen sich mehrere Studien mit den Milchprodukten und Milch­verarbeitungssystemen. Damit sollte ein Schritt in Richtung auf eine thematisch engere Profilie­rung getan werden, wie es einige Rezensenten des vorigen Bandes angeregt haben. Mit diesem Band sollte über ein enges Gebiet hinaus

Next

/
Oldalképek
Tartalom