Viehzucht und Hirtenleben in Ostmitteleuropa. Ethnographische Studien (Budapest, 1961)

VIEHZUCHT UND HIRTENLEBEN IN OSTMITTELEUROPA ETHNOGRAPHISCHE STUDIEN Dieser Sammelband enthält wert­volle Studien über Viehzucht und Hirten­wesen des an archaischen Formen so reichen, geographisch und ethnisch so stark differenzierten Ostmitteleuropa. Bisher wurden die Forschungen zu die­sem Thema in den einzelnen Ländern iso­liert voneinander betrieben, und die Publikationen erschienen in den Spra­chen dieser kleinen Völker verstreut — so daß die angesammelte Literatur be­reits unübersehbar geworden ist. Der vorliegende Band faßt die neuesten For­schungsergebnisse zusammen: 19 unga­rische, bulgarische, slowenische, rumä­nische, sowjetukrainische, polnische und tschechoslowakische Ethnographen und andere Forscher veröffentlichen ihre Studien in deutscher Sprache. Der Groß­teil der einzelnen Artikel beschreibt die Viehzucht eines Landes, eines Volkes oder einer Landschaft, einige Studien ordnen das Material in größere Einheiten ein und zeigen durch historische Betrach- tungsweise'auf die Zusammenhänge hin, werfen Licht auf die komplizierten Wech­selwirkungen zwischen den Völkern, den Kulturen und Wirtschaftssystemen. Durch seine zahlreichen Aufnahmen, Skizzen und Karten kann der Band nicht nur auf das Interesse der Ethno­graphen, Geographen, Historiker und Sprachwissenschaftler, sondern darüber hinaus auch mit dem Beifall eines sich für diese Fachgebiete interessierenden Lesepublikums rechnen.

Next

/
Oldalképek
Tartalom