Krász Lilla: A bába történeti szerepváltozása a 18. századi Magyarországon (Doktori Mestermunkák, 2003)

Függelék

zu gnädigst bewilligen möchten. - Dieweil aber unter den vielen Nationen unsers Vaterlandes einige Dörfer nur Ungrisch, andere Slovakisch, oder Walachisch & c. anderer 2, und 3. und viere Spra­chen sprechen, und also auch dergleichen Hebammen haben müß­ten; dieß aber (besonders bey jezigen Zeiten, wo man das deutsche lernen soll) wäre nicht der Mühe werth, daß man von so vieln Sprachen Professores dazu halten sollte: so verstehet es sich von Selbsten, daß man publiciren müßte: 4) daß dazu dergleichen Weiber gewählet würden, welche nebst der im Orte gewöhnlichen, auch die deutsche Sprache verstünden und sie auch lesen und schreiben könten, um den Vorlesungen auf der Universität beywohnen zu können - Endlich aber, weil die Komitats Physici und Chirurgi die Aufsicht über alle Hebammen haben, und solche vielleicht auch vorhero, ehe sie nach Universi­täten geschickt werden, zu Hause noch instruiren und tentieren müßen, ob sie sich dazu schiken, und gesund seyn? So ist es billig, daß sie auch selbst diese Kunst theoretisch und practisch lernen sollten, um bey vorfallenden Fällen thätige Hülfe leisten, und auch bey gerichtlichen Streytsachen vernünftige Berichte darinn abstat­ten, zu können. Rima-Szombathini die 6. Jun. 1788. Petrus Madäts Physicus 333

Next

/
Oldalképek
Tartalom